Wie bereite ich mich auf ein Shooting vor?

Ich nehme mir für unser gemeinsames Shooting Zeit und freue mich darauf! Genauso wie ich die Location, das Setting und die Technik vorbereite, bereitest Du Dich darauf vor, für einige Stunden als Model vor der Kamera zu stehen. Da immer wieder ähnliche Fragen auftreten, hier ein paar Tips und Hinweise für Dich:

 

1. Was soll ich nur anziehen/ wieviele Outfits soll ich mitbringen? Da es sich bei den meisten meiner Shootings um sinnliche Fotografie oder (Teil-) Akt-Aufnahmen handelt, empfehlt es sich, keine eng anliegende Kleidung oder Wäsche zu tragen, die unvorteilhafte Abdrücke in der Haut hinterlässt. Lieber ein lockeres Kleid, Pullover und keine einschneidenen Hosen zur Anreise tragen. Bitte auch bei den Socken drauf achten, dass sie keine „Ringe“ in die Beine drücken, denn die Beine sollen ja mit auf‘s Bild.

Wieviele Outfits: Grundsätzlich empfehle ich, nicht mehr als 3-4 Wechseloutfits dabei zu haben, für mehr fehlt einfach die Zeit, und vorrangig geht es ja um Dich :-) In den meisten Fällen sprechen wir die Outfits /Wäsche/ Farbe schon vorher ab, da ich ja auch das Setting entsprechend vorbereite.

 

2. Körperpflege Es empfehlt sich, alles  was die Haut rötet (Peeling, Augenbrauen zupfen, wachsen…) schon einen Tag vor den Shooting zu machen, damit sich die Haut bis zum Termin wieder beruhigt hat. Bei den meisten Menschen ist es auch günstiger, die Haare am Vortag frisch zu waschen- meist liegen die Haare am nächsten Tag besser und sind nicht zu fisselig. Finger- und Fußnägel sollten gepflegt sein und möglichst natürlich aussehen. Meist empfehle ich gar keinen Nagellack oder nur Klarlack für sinnliche Fotografie. Es sei denn, das Thema geht in eine Richtung, zu der Nagellack passt. Dann aber daran denken, dass der Nagellack zu allen mitgebrachten Outfits passen sollte.

 

3. Schminken Wenn es sich nicht um ein explizites Beauty-Shooting handelt, eher dezent und mit Betonung auf den Augen schminken. Nach Absprache kann ich auch den Kontakt zu einer Hair- und MakeUp Stylistin herstellen (gegen Aufpreis nach Absprache mit der Stylistin).

 

4. BDSM-Accessoires und Spielzeug Du kannst für ein Shooting gerne dein eigenes Spielzeug oder ähnliches mitbringen. Damit sind schon spannende Fotos entstanden. Bitte denk aber daran, dass ich bei einem Shooting immer hinter der Kamera bleibe. Das heißt ich konzentriere mich auf Bildgestaltung und Licht. Notfalls zupfe ich noch eine ungünstige Haarsträhne aus dem Gesicht oder lege Dir bei Bedarf auch Handschellen an (und öffne sie wieder ;-)). Während ich arbeite, eigne ich mich jedoch weder als Hair- und MakeUp Artistin, noch Riggerin, Domina oder führe Dildos ein oder aus. Wenn das unsere Aufnahmebereiche sind, müsstest Du dazu nach Absprache noch jemanden mitbringen.

 

5. Brillenträger Entweder mit Brille oder ohne: Während des Shootings mal eben die Brille absetzten gibt bei 99% aller Menschen einen unvorteilhaften "Brillenblick", der erst nach 20 Minuten nachlässt. Zusätzlich hinterläßt die Brille meist Abdrücke im Gesicht, die sich erst nach und nach wieder geben. Also entweder mit Brille "durchziehen", von vornherein Kontaktlinsen tragen oder eine Pause einplanen.

 

Ich wünsche uns viel Spaß und gut immer „gut Licht“